1. Experience Amazing
  2. Konzeptfahrzeuge
  3. Erfolgreiches Debüt für das Lexus Electrified Sport Concept
TOP LINKS
KONZEPTFAHRZEUGE

LEXUS BEGEISTERT AUF GOODWOOD FESTIVAL OF SPEED

Erfolgreiches Debüt für das Lexus Electrified Sport Concept.

  • Zehntausende Festival-Besucher erleben vollelektrischen Sportwagen
  • Neue Bilder und „Unboxing“-Film zeigen Konzeptfahrzeug
  • Elektrifizierte Lexus Modelle komplettieren Auftritt im Süden Englands

Lexus hat auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed seine elektrifizierte Gegenwart und Zukunft präsentiert: Neben dem aktuellen elektrifizierten Modellportfolio konnten Zehntausende Besucher im Süden Englands einen Blick auf das aufsehenerregende Lexus Electrified Sport Concept (das Fahrzeug ist noch nicht bestellbar und noch nicht homologiert) werfen.

Die erstmals außerhalb Japans vorgestellte Coupé-Studie, die Toyota Präsident Akio Toyoda im Dezember 2021 enthüllt hat, wurde während der viertägigen Veranstaltung von zahlreichen Zuschauern bewundert und von den Medien gelobt. Das britische Magazin „Auto Express“ beispielsweise sieht in dem Konzeptfahrzeug den „vollelektrischen Nachfolger des Supersportwagens LFA“ und attestiert dem Design einen absoluten „Wow-Faktor“. Auch „Autocar“ bezeichnet das Lexus Electrified Sport Concept als „geistigen Nachfolger des LFA“. Die Erfahrungen aus der Entwicklung dieses Konzepts werde Lexus für andere zukünftige Elektroautos nutzen, „um den dynamischen Fokus der Marke zu betonen.“

Anlässlich der Europapremiere in Goodwood hat Lexus einen speziellen „Unboxing“-Film gedreht: Im Clip ist zu sehen, wie der Sportwagen seinen maßgeschneiderten Transportbehälter verlässt. Außerdem wurden mit Hilfe spezieller Studiotechniken neue Bilder produziert, die zeigen, wie das Fahrzeug auf der berühmten Bergrennstrecke des Festivals vor dem historischen Goodwood House aussehen könnte.

Das Lexus Electrified Sport Concept gibt einen Ausblick auf ein mögliches zukünftiges vollelektrisches Hochleistungsmodell. Sein Styling, das ursprünglich im Lexus Designstudio Calty in Kalifornien entwickelt wurde, zeichnet sich durch kühne Proportionen und eine flache Silhouette aus. Ein Serienmodell könnte voraussichtlich im niedrigen Zwei-Sekunden-Bereich von null auf 100 km/h beschleunigen, während seine Feststoffbatterie Reichweiten von mehr als 700 Kilometern ermöglicht. Diese Kombination aus markantem Design und kraftvoller Leistung erinnert zwangsläufig an den mit einem V10-Saugmotor ausgestatteten Lexus LFA, der seinerseits vor zehn Jahren für Aufsehen beim Goodwood Festival of Speed sorgte.

Neben dem Zukunftsmodell hat die Premium-Marke in Goodwood mit dem kürzlich vorgestellten Mittelklasse-SUV RZ 450e (Energieverbrauch Lexus RZ: Elektromotoren 230 kW (313 PS), kombiniert: 18,3 kWh/100 km, CO₂-Emissionen (kombiniert): 0 g/km, CO₂ Klasse A; elektrische Reichweite (EAER): 406 km, elektrische Reichweite (EAER City): 533 km. Die Werte für die elektrische Reichweite und den Stromverbrauch Ihres Fahrzeugs können von den gemessenen oder berechneten Werten abweichen, da das Fahrverhalten sowie andere Faktoren (wie Außentemperatur, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Straßenverhältnisse, Verkehr, Fahrzeugzustand, Reifendruck, Zuladung, Anzahl der Mitfahrer usw.) einen Einfluss auf die elektrische Reichweite und den Stromverbrauch haben) zwei aktuelle Elektrofahrzeuge präsentiert. Der Lexus NX 450h+ mit Plug-in-Hybridantrieb (Energieverbrauch Lexus NX 450h+ Basis:  (Plug-in Hybrid), 2,5-l-Benzinmotor 136 kW (185 PS), Elektromotor 134 kW (182 PS), Systemleistung 227 kW (309 PS), gewichtet, kombiniert: 1,1 l /100 km und 16,5 kWh/100 km; CO₂-Emissionen gewichtet kombiniert: 21 g/km; CO₂-Klasse: B (gewichtet kombiniert), Kraftstoffverbrauch bei entladener Batterie kombiniert: 6,7 l/100 km;  elektrische Reichweite [EAER]: 74 km und elektrische Reichweite innerorts [EAER City]: 96 km. Abbildung zeigt Sonderausstattung. Die Werte für die elektrische Reichweite und den Stromverbrauch Ihres Fahrzeugs können von den gemessenen oder berechneten Werten abweichen, da das Fahrverhalten sowie andere Faktoren (wie Außentemperatur, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Straßenverhältnisse, Verkehr, Fahrzeugzustand, Reifendruck, Zuladung, Anzahl der Mitfahrer usw.) einen Einfluss auf die elektrische Reichweite und den Stromverbrauch haben) kombiniert das Beste aus konventioneller und elektrifizierter Welt.